zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
StWZ Energie AG
Mühlegasse 7
4800 Zofingen, CH
062 745 32 32,
info@stwz.ch

Aktuelle Störungsmeldung

05.10.2022 08:37 Uhr Altstadt Zofingen - Öffentliche Beleuchtung

Zur Kontrolle der Strassenbeleuchtung ist diese tagsüber eingeschaltet. Unsere Mitarbeiter fahren systematisch die Altstadt in Zofingen ab, um die defekten Lampen zu ersetzen. 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständis.

Meldung schliessen

Bis ins Jahr 2027 installiert StWZ bei Kundinnen und Kunden einen sogenannten Smart Meter. StWZ hat die nötigen Schritte dafür eingeleitet und startet im Januar 2022 mit dem Rollout.

Smart Meter sind elektronische Zähler, welche den Stromverbrauch und die Einspeisung messen, speichern und zu StWZ übertragen. Damit sind sie ein wichtiger Baustein für das Energienetz der Zukunft, das effizient und bedarfsgerecht funktioniert. Die Umstellung ist für Kundinnen und Kunden kostenlos: Fachleute installieren den Smart Meter sowie Zusatzmodule bei allfälligen Gas- und Wasserzählern.

Bis Ende 2022 werden rund 1'800 Smart Meter bei Kundinnen und Kunden installiert, mehrheitlich im Gebiet Strengelbach. Diese werden vorab schriftlich über den genauen Zeitpunkt informiert, wann die Fachpersonen für die Installation vor Ort sein werden und was als Kundin und Kunde zu beachten ist.

So funktioniert ein Smart Meter

Skizze Smart Meter

Der Smart Meter misst den Stromverbrauch und erhält zudem Verbrauchsdaten von allfälligen Gas- und StWZ-Wasserzählern via Zusatzmodul. Der Smart Meter überträgt die Daten über das Stromnetz per Powerline Communications PLC bis zur nächsten Trafostation oder direkt via Mobilfunknetz zu StWZ. Ab der Trafostation erfolgt die Datenübertragung über Glasfaserkabel oder über das Mobilfunknetz zu StWZ. Zwischen dem Smart Meter und StWZ erfolgt der Datenfluss verschlüsselt.

Die Vorteile

  • Das Ablesen des Energieverbrauchs erfolgt künftig elektronisch und nicht mehr durch Personal vor Ort.
  • Die Energierechnung kann stichtagsgenau gestellt werden.
  • Die Verbrauchsdaten sind im StWZ-Kundenportal einsehbar
  • Bei Bedarf können Geräte wie Boiler oder Wärmepumpen direkt vom Smart Meter geschaltet werden.
  • Die Grundlagen für einen geöffneten Strommarkt werden gelegt.
     

Kontaktieren Sie uns