zur Startseite zur Hauptnavigation zum Hauptinhalt zum Kontaktformular zum Suchformular
Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.
StWZ Energie AG
Mühlegasse 7
4800 Zofingen, CH
062 745 32 32,
info@stwz.ch

Ein Jassabend muss wegen der Coronakrise nicht ins Wasser fallen. So könnte beispielsweise ein Jass via Facetime die Weiterführung des bekannten Telefonjassers aus dem Samstagsjass sein oder eine dieser Websites die Grundlage für gemütliche Jassstunden.

Schieber.ch
Die Seite ist das Urgestein unter den digitalen Jassteppichen. Die Jass-Algorithmen haben Studenten vor bald 30 Jahren entwickelt. Grundgedanke der Plattform ist es, Personen, die keine Jasspartner/-in haben, mit anderen Jassenden zusammenzuführen oder gegen den Computer spielen zu lassen. Das ist ein Grund, wieso es bis heute nur über Umwege möglich ist, einen privaten Tisch für die eigenen Jassfreunde einzurichten.

Swisslos.ch
Eigene Tische gibt es nur im Differenzler und gegen Geld. Ein Teil des Einsatzes bleibt bei Swisslos, ein Teil erhält der Gewinner. Die private Jassrunde kostet also – dafür ist man dann unter sich und da das Bier zu Hause günstiger als in der Beiz ist, dürfte die Rechnung am Schluss doch wieder aufgehen.

Jassfederal.ch
Das Angebot von Swisscom läuft auf verschiedenen Plattformen, auch auf Swisscom TV. Private Tische sind möglich: Ein Jasser erstellt die Runde und schickt den anderen einen Code zu, mit dem sie teilnehmen können.

Tipp: Jassen lebt auch vom Gespräch. Unbedingt parallel zum digitalen Jassteppich einen Audio- oder Videochat führen zum Beispiel via WhatsApp oder Facetime. Nur so fühlt man sich fast wie in der echten Jassrunde.